Ausschreibung: Wissenschaftliche Mitarbeit in Berlin

Veröffentlicht am 08. Juli 2022

Zur Unterstützung meiner Arbeit als Mitglied im Auswärtigen Ausschuss und im Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe des Bundestages und als Mitglied der Parlamentarischen Versammlung des Europarates suche ich eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in in Voll- oder Teilzeit (19,5-39 Stunden) für mein Büro im Deutschen Bundestag.

Deine Tätigkeitsschwerpunkte:
● Inhaltliche Recherche und Zuarbeit mit den Schwerpunkten: Aktuelle Debatten im Europarat und seiner Parlamentarischen Versammlung, Außenpolitik gegenüber Lateinamerika und der Karibik, LGBT-Außenpolitik
● Inhaltliche Recherche und Zuarbeit zu weiteren Themen der Menschenrechts- und Außenpolitik wie nationale Menschenrechtspolitik, Menschenrechtspolitik gegenüber Nordafrika, Abrüstungspolitik
● Bewertung von Gesetzentwürfen und Initiativen der Bundesregierung, der Bundestagsfraktionen und der europäischen Institutionen
● Bewertung und Mitarbeit an Resolutionen in der Parlamentarischen Versammlung des Europarates
● Erstellen von fachpolitischen Reden, Anträgen, Sprechzetteln, Vorträgen, Stellungnahmen und anderen Texten
● Inhaltliche Vor- und Nachbereitung von Gremiensitzungen und anderen Terminen
● Kontaktpflege zu Stakeholdern, Institutionen und relevanten Verbänden
● Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in allen Formaten
● Beantwortung anfallender Korrespondenz und von Bürger*innenanfragen
● Begleitung zu und Koordination von Terminen in den Sitzungswochen der Parlamentarischen Versammlung des Europarates in Straßburg (vier Mal im Jahr)


Dein Profil:
● Einschlägige Erfahrung in oder mit internationaler Politik
● Ein abgeschlossenes Studium oder eine vergleichbare Qualifikation
● Politisches Gespür und Erfahrung im politischen Betrieb
● Identifikation mit progressiver und universalistischer Menschenrechtspolitik
● Erfahrung mit den Institutionen des Europarates ist von Vorteil
● Erfahrung mit Bereichen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, wie Fotografie, ist von Vorteil
● Bereitschaft und Fähigkeit, sich zügig in neue Themengebiete einzuarbeiten, Eigeninitiative, Belastbarkeit, selbständiges Arbeiten, politisches Denken, Kreativität, Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit sowie Zuverlässigkeit und Loyalität
● Sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit in Deutsch und Englisch
● Kenntnisse in Französisch, Spanisch und/oder Portugiesisch sind von Vorteil
● Flexibilität und die Bereitschaft gelegentlich am Wochenende oder am Abend zu arbeiten


Das erwartet dich:
● Ein junges, dynamisches und kollegiales Team
● Mitwirkung an deutscher Außen- und Menschenrechtspolitik
● Einblicke bei Dienstreisen wie zur Parlamentarischen Versammlung des Europarates nach Straßburg
● Eine Bezahlung in Anlehnung an den TVöD/Bund
● Urlaub nach den Regelungen des TVöD/Bund
● Eine flexible Zeiteinteilung und die Möglichkeit zum Homeoffice in sitzungsfreien Wochen (in Sitzungswochen des Bundestages gilt grundsätzlich Präsenzpflicht)
● Enge Zusammenarbeit mit Kolleg*innen aus anderen Büros des Bundestages


Arbeitsbeginn ist idealerweise der 01.09.2022 oder früher. Bewerbungen sind bitte in einer PDF-Datei bis zum 31.07.2022 an Leona Hollasch (max.lucks.ma02@bundestag.de) zu richten. Bitte gib in der Bewerbung den gewünschten Stundenumfang sowie einen Gehaltswunsch an. Arbeitsort ist Berlin.


Mir liegt die Gleichberechtigung aller Geschlechter sowie die gesellschaftliche Vielfalt am Herzen. Darum freue ich mich insbesondere über die Bewerbungen von Frauen, Mitgliedern der LGBT-Community und von BIPoC. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind bei uns willkommen.

„Ein Zeichen, dass unsere Stadt fest an der Seite der Demokratie steht“:  Generaldirektor der Deutschlandvertretung Taiwans besucht Bochum

Der grüne Außenpolitiker aus Bochum, Max Lucks, hat in Bochum den Generaldirektor der Taipeh-Vertretung …

Rede zum 08. Jahrestag des Genozids an den Jesid*innen

"Liebe Farida Khalaf, in der Widmung meiner Ausgabe Ihres Buches, die sie mir überreicht haben, haben …

Paradigmenwechsel im Aufenthaltsrecht ist auch gut für Bochum! 

Die Bundesregierung hat vor der Sommerpause ein erstes Reformpaket verabschiedet, das den ersten entscheidenden …