„Ein Zeichen, dass unsere Stadt fest an der Seite der Demokratie steht“:  Generaldirektor der Deutschlandvertretung Taiwans besucht Bochum

Veröffentlicht am 12. August 2022

Der grüne Außenpolitiker aus Bochum, Max Lucks, hat in Bochum den Generaldirektor der Taipeh-Vertretung Deutschlands, Wey-ta Chang, empfangen. „Ich freue mich sehr über diesen Besuch. Gesprächsgegenstand war die Bedrohung des autokratischen Chinas gegenüber der demokratischen Inselrepublik von Taiwan. Erst kürzlich hat das Militär der Volksrepublik China eine Eroberung Taiwans geprobt – anlässlich des Besuches von Nancy Pelosi, der Sprecherin des US-Repräsentantenhauses. Der Versuch das freie Taiwan zu isolieren, darf nicht aufgehen. Das gilt ganz besonders für das Ruhrgebiet, das eine enge kulturelle, wie wirtschaftliche Verbindung zu Taiwan hat. Der Besuch von Wey-ta Chang ist ein Zeichen, dass unsere Stadt Bochum fest an der Seite der Demokratie steht!“, sagt Lucks, der auch Mitglied im Auswärtigen Ausschuss des Bundestages ist.

Türkei & Syrien: Solidarität mit den Opfern und ihren Angehörigen

Zur humanitären Katastrophe nach dem Erdbeben in der Türkei und Syrien erklären Max Lucks, Obmann …

Wichtiges Signal an Lateinamerika

Zur Reise von Bundeskanzler Scholz nach Argentinien, Chile und Brasilien erklären Jürgen Trittin, Sprecher …

Rede in der PVER – Rede zum TOP „Fortschritt des Monitoringverfahrens der Versammlung“

Am Donnerstag den 26.01.2023 hielt Max Lucks MdB eine Rede in der PVER zum TOP „Fortschritt des …