24. Oktober 2023: Kolumbien: Am Ende wartet das Vergessen

24. Oktober 2023 18:30 – 20:30

Fritz-Bauer-Bibliothek, Feldmark 107, 44803 Bochum

Lateinamerika-Reihe von Amnesty International – Gruppe Bochum

Buchvorstellung und Autorengespräch mit Autor Héctor Abad Faciolince im Rahmen unserer Lateinamerika-Reihe.

Das Buch ist eine bewegende Hommage an einen der bedeutendsten Ärzte Lateinamerikas und an den Vater des Autors, Héctor Abad Gómez. Der Mediziner, der die Epidemien in Kolumbien besiegen wollte, geriet ins Visier der kolumbianischen Paramilitärs und wurde 1987 auf offener Straße ermordet. Sein Sohn zeichnet das unvergessliche Bild eines Menschen, der in einer der dunkelsten Perioden der jüngeren Geschichte Lateinamerikas seinem Gewissen folgt und berührt durch die Schilderungen einer tiefen Liebe zwischen Vater und Sohn.

Héctor Abad Faciolince wurde 1958 in Medellín, Kolumbien, geboren, wo er Medizin, Philosophie und Journalismus studierte. Heute lebt er wieder in Kolumbien und schreibt eine wöchentliche Kolumne für die führende kolumbianische Zeitung El Espectador. Für seine Werke erhielt der Schriftsteller zahlreiche Auszeichnungen.

Lesung und anschließendes Gespräch mit dem Autor Héctor Abad Faciolince, der Herausgeberin Irmtrud Wojak und mit Mathias Sasse, Literaturwissenschaftler und Übersetzer des Buches.
Die Lesung findet in deutscher Sprache statt, das Gespräch wird übersetzt.

Eintritt: 10,– € / ermäßigt 5,– € / Soli-Preis 15,– €

Juli 2024

Bürger*innenfrühstück in Wattenscheid

Die Zeit der politischen Sommerpause, in der es in Berlin ruhiger ist, möchte Max Lucks, Grüner Bundestagsabgeordneter …

Juli 2024

AnsprechBAR in Wattenscheid

Die Zeit der politischen Sommerpause, in der es in Berlin ruhiger ist, möchte Max Lucks, Grüner Bundestagsabgeordneter …

Juli 2024

taz Talk zu Êzidischen Perspektiven – Zehn Jahre nach dem Genozid

Vor zehn Jahren, am 3. August 2014, überfielen IS-Kämpfer êzîdische Dörfer im Nordirak. Sie ermordeten …