„Bochum rettet“ ist eine klare Botschaft für Seenotrettung und gegen das Sterben im Mittelmeer

Veröffentlicht am 15. Juli 2022

Anlässlich des großartigen Spendenergebnisses der Aktion „Bochum rettet“ zur Übernahme der Patenschaft für ein ziviles Seenotrettungsschiff, erklärt der Bochumer Bundestagesabgeordnete Max Lucks:

„Ich bin unfassbar stolz auf meine Heimatstadt. Auch wenn das Mittelmeer mehrere tausend Kilometer entfernt ist, das Ergebnis beweist: In Bochum zählen Solidarität und Zusammenhalten weit über unsere städtischen Grenzen hinaus. Wir halten zusammen! Mit der Patenschaft von nun insgesamt 65.000 Euro unterstützen die Bochumerinnen und Bochumer nicht nur die Seenotrettung auf einer der tödlichsten Fluchtroute der Welt, sondern setzen auch ein klares Zeichen dafür, dass dem Sterben auf dem Mittelmeer nicht länger tatenlos zugesehen werden kann. Das ist auch an uns als Politik ein wichtiger Weckruf dem Sterben im Mittelmeer nicht tatenlos zuzusehen.“

„Ein Zeichen, dass unsere Stadt fest an der Seite der Demokratie steht“:  Generaldirektor der Deutschlandvertretung Taiwans besucht Bochum

Der grüne Außenpolitiker aus Bochum, Max Lucks, hat in Bochum den Generaldirektor der Taipeh-Vertretung …

Rede zum 08. Jahrestag des Genozids an den Jesid*innen

"Liebe Farida Khalaf, in der Widmung meiner Ausgabe Ihres Buches, die sie mir überreicht haben, haben …

Paradigmenwechsel im Aufenthaltsrecht ist auch gut für Bochum! 

Die Bundesregierung hat vor der Sommerpause ein erstes Reformpaket verabschiedet, das den ersten entscheidenden …