„Bochum rettet“ ist eine klare Botschaft für Seenotrettung und gegen das Sterben im Mittelmeer

Veröffentlicht am 15. Juli 2022

Anlässlich des großartigen Spendenergebnisses der Aktion „Bochum rettet“ zur Übernahme der Patenschaft für ein ziviles Seenotrettungsschiff, erklärt der Bochumer Bundestagesabgeordnete Max Lucks:

„Ich bin unfassbar stolz auf meine Heimatstadt. Auch wenn das Mittelmeer mehrere tausend Kilometer entfernt ist, das Ergebnis beweist: In Bochum zählen Solidarität und Zusammenhalten weit über unsere städtischen Grenzen hinaus. Wir halten zusammen! Mit der Patenschaft von nun insgesamt 65.000 Euro unterstützen die Bochumerinnen und Bochumer nicht nur die Seenotrettung auf einer der tödlichsten Fluchtroute der Welt, sondern setzen auch ein klares Zeichen dafür, dass dem Sterben auf dem Mittelmeer nicht länger tatenlos zugesehen werden kann. Das ist auch an uns als Politik ein wichtiger Weckruf dem Sterben im Mittelmeer nicht tatenlos zuzusehen.“

Max Lucks fordert Freiheit für Julian Assange!

Entscheidender Prozess in London: Max Lucks MdB fordert sofortige Freilassung und faires Gerichtsverfahren …

Appell: Ampel-Bundestagsabgeordnete sprechen sich für die Freiheit von Julian Assange aus!

Vor anderthalb Jahren gab es bereits einen offenen Brief, in dem sich Bundestagsabgeordnete interfraktionell …

Rede im Europarat zur Listung der iranischen Revolutionsgarden als Terrororganisation

In der Parlamentarischen Versammlung des Europarates in Straßburg redete ich in der 3. Sitzung am Dienstag, …